Japan Genmaicha - Grüner Tee

Sencha verfeinert mit geröstetem Reis 

€ 9,90 *
Inhalt: 0.08 Kilogramm (€ 123,75 * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

Die Kombination aus den leicht grasigen Zitrusnoten des Sencha mit der nussig-würzigen Süße des gerösteten Reis bringt eine spannende Komplexität in die Tasse. Was aus einem Versehen entstand, ist heute ein beliebter Klassiker unter den japanischen Teespezialitäten.
Wie so oft gibt es widersprüchliche Aussagen zur Herkunft des Genmaicha. Der Legende nach wurde in einem Teegarten Reis für die Mittagspause in einer Pfanne geröstet, die eigentlich dem Oxidationsstopp des Tees vorbehalten war. Doch der Geschmack überzeugte und eine neue Delikatesse war geboren. Manchmal poppt der Reis beim Rösten zu sogenannten Blüten auf und erinnert an Popcorn. Genmaicha ist damit geschmacklich wie optisch eine wahre Freude.

Aber warum wird Grüner Tee in Pfannen geröstet? Um die grüne Farbe und die geschmacklichen Eigenschaften von Grünem Tee zu erhalten, muss die Oxidation direkt nach dem Pflücken gestoppt werden. Hierfür werden die Teeblätter unter anderem in großen, wokähnlichen Pfannen geröstet.

Zutaten:
Grüner Tee, gerösteter Reis, gepuffter Reis (1%)

Inhalt:
80g

 

Geschichte

Japan Genmaicha ist ein sehr berühmter grüner Tee aus braunem Reis. Dieser grüne Tee, der manchmal auch "Popcorn-Tee" genannt wird, wird mit gerösteten braunen Reiskörnern gemischt, von denen einige beim Rösten aufplatzen und wie Popcorn aussehen.

Der Legende nach bereitete eines Tages der Diener eines Samurai, Genmai genannt, Tee für seinen Herrn zu. Als er den Lieblingstee seines Herrn in die Tasse goss, fielen ein paar Körner braunen Reises aus seinem Ärmel direkt in die Tasse mit dem Tee. Der Samurai war so wütend, dass sein Diener seinen Lieblingstee verdarb, dass er sein Schwert zog und seinen Diener köpfen wollte. Doch als er sich zurücklehnte und den Aufguss probierte, stellte er fest, dass der Reis den Tee nicht verdorben, sondern in eine bessere Version verwandelt hatte. Der Geschmack war viel besser als vorher. Dem Meister tat es sofort leid, dass er seinen Diener getötet hatte, und er beschloss, dass dieser Tee jeden Morgen zu Ehren seines verstorbenen Dieners serviert werden sollte. Außerdem beschloss er, den Tee Genmaicha zu nennen, was "Tee von Genmai" bedeutet. 

Japan Genmaicha ist eine Mischung aus Japan Sencha-Blättern, die mit geröstetem braunem Reis vermischt werden.

 

Region

Höhenlage: 600 m

Japan Sencha wird in ganz Japan angebaut, aber das Hauptanbaugebiet für Sencha-Tee (der die Grundlage für Japan Genmaicha bildet) liegt in den reichen und fruchtbaren Gebieten um den Sasama-Fluss, in denen ein gemäßigtes Klima herrscht.

 

Verarbeitung

Pflückzeit: Frühling

Oxidation: 0%

Japan Genmaicha wird aus einer Mischung von Sencha-Blättern hergestellt, die im Frühjahr geerntet werden, wenn neue und frische Blätter erscheinen, und geröstetem braunen Reis hinzugefügt. Die Süße und die Stärke des Reises sorgen für einen Aufguss mit einem warmen, vollen und nussigen Geschmack. Ein Tee, den selbst Teeanfänger zu schätzen wissen, der leicht zu trinken ist und der alle Verdauungsprobleme lindert. 

 

Blatt/Geschmack/Aroma/Tasse

Blatt: Tiefgrüne, nadelförmige Teeblätter mit dunkel geröstetem braunem Reis und weißen gepoppten Reiskörnern.

Aufguss: Feine gelbe bis grüne Farbe. 

Aroma: Süße Noten von geröstetem Getreide, ausgewogen mit grünem Gemüsearoma der Sencha-Blätter

Geschmack: Der Geschmack des Genmaicha ist mild und verbindet die grasgrünen Noten des grünen Tees mit den süßen Gerstennoten des gerösteten Reises. Insgesamt hat Genmaicha ein weiches Umami-Gefühl im Mund.

 

Wann sollte man Japan Genmaicha trinken?

Genmaicha passt hervorragend zu herzhaften Gerichten oder nach dem Abendessen, da seine süßen und dessertähnlichen Noten den perfekten Ausgleich zu herzhaften Gerichten bilden. Genmaicha ist aber auch ein hervorragender Tee für morgens und nachmittags, wenn Sie eine Alternative mit weniger Koffein suchen. Der Genmaicha-Aufguss ist die beste Wahl als Kaffeeersatz. 

 

Zubereitung

Wie jeder grüne Tee sollte auch Genmaicha mit warmem (nicht kochendem) Wasser aufgegossen werden und nicht zu lange ziehen, um Bitterkeit und Adstringenz in der Tasse zu vermeiden. Grüner Tee wird nicht fermentiert, was bedeutet, dass Polyphenole und Tannine in höheren Konzentrationen verbleiben und dem Tee Bitterkeit verleihen, wenn er zu lange ziehen gelassen wird.

Wasser: Erhitzen Sie Ihr Wasser auf 70 bis 80 °C.

Menge: 6/7 g loser Tee für 500 ml Wasser

Ziehzeit: 1,5 Minuten reichen aus, um das Beste aus Ihrem Genmaicha herauszuholen. Lassen Sie ihn nicht länger als 2 Minuten ziehen, aber Sie können den Aufguss mit denselben Blättern 1 oder 2 Mal wiederholen, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.

12 gr / Liter
75 °C
1,5 Minuten
2-3 Aufgüsse

Tea Spitz, Oolong Tee, China Kwai Flower
China Kwai Flower - Oolong Tee
Weich - Blumig - Osmanthusblüte
€ 9,90 *
TEA Spitz, Kräuter Tee, Triple C
Triple C - Kräuter Tee
Chocolate - Chia - Cinnamon
€ 9,90 *
Golden Roots - Kräuter Tee
Golden Roots - Kräuter Tee
Kurkuma - Ingwer - Kakao
ab € 7,90 *